Von schnellen Flitzern und glitzernde Karossen – Erster EURO Ferrari Day und Oldtimer Treff in Baar und Zug

events_ferraridayzug2009

Träume von Speed, Chrom und Freiheit. Autos als Lebensgefühl. Ob schnell oder bunt, die zwei Autotreffen in Baar und Zug hatten für Jung und Alt etwas zu bieten. Bei traumhaftem Sommerwetter strömten tausende von Besuchern in den Kanton Zug.

Ex Formel 1 Pilot Jo Vonlanthen bittet zum Tanz

Was tun, wenn zwei Megaevents am gleichen Tag das Autoliebhaberherz zum Jubilieren bringt. Wer also auf beiden Hochzeiten tanzen wollte, musste ein ausgeklügeltes Zeitmanagement austüfteln. Zum Glück lagen die zwei Veranstaltungen nur vier Kilometer auseinander. Die Oldis auf dem Siemens Areal in Zug und die Ferrari-Gemeinde auf dem Fabrikgelände von Lorze AG in Baar.

Die Schweiz weist die höchste Ferrari-Dichte weltweit pro Kopf auf.

Kein Wunder, dass sich eine Ferrari Ausstellung lohnt. Ferrari ist ‚die Marke’ und das nicht nur für die Michael Schumachers dieser Welt, sondern für viele andere auch. Und was kostet so ein Auto? So ganz pauschal lässt sich diese Frage natürlich nicht beantworten. Es kommt ganz darauf an…. Ist es ein neuer oder ein gebrauchter Ferrari, welches Baujahr, welche Ausführung etc. etc. Günstige, gebrauchte Ferraris sind schon für ca. 30.000 Euro zu haben. Das günstigste Modell auf dem Treffen betrug immerhin 117.000 Franken. Der Ferrari 430f Spider ist schon ab 150.000 Euro zu haben. Der Ferrari 599 GTB Fiorano HGTE hat einen Basispreis von 350.000 Franken. Es kommt eben ganz auf das Modell und die Ausstattung darauf an. Der Preis dieser Autos liegt sicher auch an der geringen Produktionszahl. Im Jahr 2008 wurden nur gerade 6452 Fahrzeuge „geboren“.  Und wenn mal man vom Preis absieht. Einfach schöne, heisse Autos in rot, gelb und schwarz. Ab und zu mal ein weisser oder silberner. Doch die Tradtionsfarbe Rot hat deutlich die Überhand und lässt Buben- wie Männeraugen erstrahlen und so manches Damenherz höher schlagen. Wer hier herkommt ist definitiv Fan dieser Marke.

Ein Traum geht in Erfüllung

Wer schon lange davon geträumt hat in einem Ferrari durch die Gegend chauffiert zu werden hatte heute die Gelegenheit für 50 Franken über eine Stunde den Ferrarisound live zu erleben. Jo Vonlanthen und Christian Mooser organisierten für die Sportfondation diesen Benefizcorso rund um den Zugersee. Der Erlös dieses ersten EURO Ferrari Day geht an Jugendsport und einer Behinderten-Organisation.

Nach Rot, Gelb und schnellen Flitzern verspüre ich Lust ….

auf Pastellfarben und Chrom, geschwungenen Formen, kleinen Rückspiegeln und weiss-schwarzen Reifen. Doch auch hier auf dem Oldtimer Treff gibt es kleine schnelle Flitzer wie beispielsweise den Lotus Elan, die Modelle von MG oder Dodge und die rassigen Mercedes Sportwagen. Die Thunderbird Modelle von Ford präsentieren sich in schönen Pastellfarben. Ford ist auch vertreten mit dem T-Ford, ein beliebtes Oldtimer Modell. Der kleine Fiat 500 auch als Fiat ‚Bambino’ bekannt, reiht sich neben dem Rolls Royce, und dem Bentely. Alte Motorräder sind auch dabei, wenn auch die Autos überwiegen. Hier ist es bunter, die „Amerikaner“ mischen das Ganze auf, was Farben angeht. Diese Farbenpracht bricht sich in makellos geputzten Karrossen und glitzerndem Chrom. Ein Farbspiel für die Sinne.

Die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen…

Obwohl ich hart gesucht habe, einen Ferrari habe ich auf dem Oldtimer Treff nicht gefunden. Die waren wohl alle auf dem EUEO Ferrari-Day Treff. Als ich endlich nach Hause komme erwartet mich aber nochmals eine Auto – Ferrari Nachricht. Kimi Räikkönen hat heute den ersten Saisonsieg für Ferrari beim Grand Prix von Spa eingefahren.

Reportage und Fotos Sabina Herbst & Andrea Derungs