Ein Tempel in Indien, ein Platz in Russland, eine Mauer in China – UNESCO Welterbe

  unesco_introduction

Was ist die Gemeinsamkeit zwischen dem Taj Mahal, dem Aletschgletscher, den Hansestädten Weimar and Stralsund und der chinesischen Maurer?

(sh) Auf dem ersten Blick vielleicht nicht viel Jedoch besitzen sie alle den Status Welterbe wie die anderen über 800 Welterben. Haben sie sich nicht auch schon öfters gefragt, was ein Welterbe ist oder warum eine Stadt, Gebäude oder ein Naturpark diese Auszeichnung bekommen hat? Mir ging auf meinen Reisen ebenso und so wurde ich neugierig und wollte einfach mehr darüber wissen.

Das UNESCO Welterbe gibt es seit Anfang der 70er Jahre. Auf der 17. UNESCO Generalkonferenz 1972 wurde eines der wichtigsten „Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt“ verabschiedet, welches bis heute von 185 Staaten ratifiziert wurde. Der Leitgedanke der Konvention ist die Aussergewöhnlichkeit des Welterbes und muss deshalb für die ganze Menschheit erhalten werden..

Um den Status UNESCO Welterbe zu erlangen muss eines der zehn Kriterien erfüllt werden:

  1. „Die Güter stellen ein Meisterwerk der menschlichen Schöpferkraft dar.

  • Die Güter zeigen, für einen Zeitraum oder in einem Kulturgebiet der Erde, einen bedeutenden Schnittpunkt menschlicher Werte in Bezug auf die Entwicklung von Architektur oder Technologie, der Großplastik, des Städtebaus oder der Landschaftsgestaltung auf.

  • Die Güter stellen ein einzigartiges oder zumindest außergewöhnliches Zeugnis von einer kulturellen Tradition oder einer bestehenden oder untergegangenen Kultur dar.

  • Die Güter stellen ein hervorragendes Beispiel eines Typus von Gebäuden, architektonischen oder technologischen Ensembles oder Landschaften dar, die einen oder mehrere bedeutsame Abschnitte der Geschichte der Menschheit versinnbildlichen.

  • Die Güter stellen ein hervorragendes Beispiel einer überlieferten menschlichen Siedlungsform, Boden- oder Meeresnutzung dar, die für eine oder mehrere bestimmte Kulturen typisch ist, oder der Wechselwirkung zwischen Mensch und Umwelt, insbesondere, wenn diese unter dem Druck unaufhaltsamen Wandels vom Untergang bedroht wird.

  • Die Güter sind in unmittelbarer oder erkennbarer Weise mit Ereignissen oder überlieferten Lebensformen, mit Ideen oder Glaubensbekenntnissen oder mit künstlerischen oder literarischen Werken von außergewöhnlicher universeller Bedeutung verknüpft. (Das Komitee einigte sich, das dieses Kriterium in der Regel nur in Verbindung mit anderen Kriterien angewandt werden sollte.)

  • Die Güter weisen überragende Naturerscheinungen oder Gebiete von außergewöhnlicher Naturschönheit und ästhetischer Bedeutung auf.

  • Die Güter stellen außergewöhnliche Beispiele der Hauptstufen der Erdgeschichte dar, darunter der Entwicklung des Lebens, wesentlicher in Gang befindlicher geologischer Prozesse bei der Entwicklung von Landschaftsformen oder wesentlicher geomorphologischer oder physiogeographischer Merkmale.

  • Die Güter stellen außergewöhnliche Beispiele bedeutender in Gang befindlicher ökologischer und biologischer Prozesse in der Evolution und Entwicklung von Land-, Süßwasser-, Küsten- und Meeres-Ökosystemen sowie Pflanzen- und Tiergemeinschaften dar.

  • Die Güter enthalten die für die In-situ-Erhaltung der biologischen Vielfalt auf der Erde bedeutendsten und typischsten Lebensräume, einschließlich solcher, die bedrohte Arten enthalten, welche aus wissenschaftlichen Gründen oder ihrer Erhaltung wegen von außergewöhnlichem universellen Wert sind.“

Auszug aus der Welterbekonvention (Quelle UNESCO)

Welterbe unterscheidet zwischen Weltkulturerbe und Weltnaturerbe. Insgesamt gibt es bis heute 679 Kulturerben, 174 Naturerben und 25 fallen in beide Kategorien, die in 145 Staaten zu finden sind.

In den nächsten Monaten werde ich für viewpointimage.com einige dieser Welterben auf den verschiedenen Kontinenten in Text und Bild vorstellen. Ich würde mich freuen, wenn sie mich auf dieser spannenden Reise begleiten würden.