Siegen muss verdient werden – Kloten Flyers gegen Rappi-Jona Lakers 4:2

kloten_rappi_101109

Die Gastgeber, die Kloten Flyers hatten drei Niederlagen in Serie zu verdauen. Der heutige Sieg bringt sie hoffentlich wieder auf die Siegerstrasse zurück. Die Gäste von Rapperswil-Jona hatten eine weitere, bittere Pille zu Schlucken nach der vierten Pleite in Folge.

Der Schein trügt

Im ersten Drittel gaben klar die Gäste den Ton an. Es sah ganz danach aus als könnten die Lakers auch dieses zweite Spiel Auswärtsspiel gegen die Klotener für sich entscheiden. In der 14. Spielminute, beim Powerplay, erzielte der Österreicher Thomas Pöck den ersten Treffer der Gäste. Durch Pech oder „mithilfe“ von Ronnie Rüegers Fanghandschuh, landete der abgelenkte Puck im Tor der Flyers. Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels schoss Michael Liniger auf Vorlage von Jenni und Forster den ersehnten Ausgleichstreffer. Acht Minuten später gingen die Gäste in der 31. Spielminute durch den Torschützen Chris Berglund erneut in Führung. Durch geschicktes Zuspiel von Du Bois schaffte Victor Strancesco erneut den Ausgleich zu. 2:2.

Das alles entscheidende letzt Drittel

Im letzten Drittel wurden die 5166 Zuschauer mit zwei raffinierten Tore der Flyers für die ersten 20.bescheidenen Spielminuten beloht. Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff versenkte Patrick Von Gunten den Puck im Tor von Daniel Monzanto. In der allerletzten Spielminute schoss auf Vorlage von Marcel Jenni, Roman Wick den Schlusspielstand von 4:2 heraus.

Kloten Flyers – Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (0:1, 2:1, 2:0).
Schidesrichter: Danny Kurmann, Gilles Mauron und Laurent SchmidTore der Gäste:14. Min. Thomas Pöck (Nordgren, Burkhalter/Ausschluss Rintanen) 0:1
31. Min. Chris Berglund (Riesen) 1:2
Tore Kloten:

23. Min. Michael Liniger (Jenni, Forrest) 1:1
35. Min. Victor Stancescu (Du Bois) 2:2
50. Min. Patrick Von Gunten (Bodenmann) 3:2.
59. Min. Roman Wick (Jenni) 4:2
Strafen:

2 mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers,
1mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers.
Mannschaftsaufstellung der Kloten Flyers:

Rüeger; Von Gunten, Sidler; Du Bois, Yves Müller; Julien Bonnet, Forrest; Sven Lindemann, Bell, Rintanen; Jacquemet, Zeiter, Rothen; Wick, Liniger, Jenni; Bodenmann, Kellenberger, Stancescu.
Mannschaftsaufstellung der Rapperswil-Jona Lakers:

Manzato; Pöck, Sven Berger; Geyer, Andreas Furrer; Blatter, Guyaz; Bucher, Parati; Riesen, Sirén, Berglund; Nordgren, Burkhalter, Reuille; Roest, Paterlini, Walser; Samuel Friedli, Tschuor, Rizzello.
Zusatzinfo:

Kloten Flyers ohne Hamr, Schulthess, Welti, Steiner, Winkler, Hollenstein (alle verletzt) und Santala (gesperrt).
33. Min. Lattenschuss durch Du Bois
Timeout der Kloten Flyers in der 45. Spielminute
Rapperswil-Jona Lakers ohne Voegele (verletzt), Streit und Raffainer (beide überzählig)

Reportage und Fotos Andrea Derungs